Kieler Sprotten

Zwischendurch mal ein ernst gemeinter Beitrag hier im OKZE Magazin.  Denn wie man Kieler Sprotten isst, sollte mal notiert werden. Denn man isst weder Kopf, Schwanz oder Innenleben mit.   Übrigens:  Kiler Sprotten kommen aus Eckernförde und nicht aus Kiel. Nur weil der Versand via Postamt Kiel geschah und der Poststempel eben aus Kiel war, hat sich der Begriff Kieler Sprotten etabliert.

Wie Kieler Sprotten essen?

  1. Kopf großzügig abziehen (abknicken)
  2. Schwanz abknicken / abkneifen
  3. Am Bauch etwas eindrücken (auf der ganzen Länge des Fisches mit dem Daumen breit drücken). Dadurch lösen sich die Greten.  Diese kann man dann vorne am Kopfende einfach aus dem Fischtorso herausziehen. 

 

 

Soweit ein Stückchen Lebensberatung.   Und nun können Sie ja ne runde Witze und Sprüche hier bei OKZE lesen. 


Lustiger Kram, der Spaß macht. Verschenken oder selber haben. Ist Werbung, aber ausgewählt und öffnet als externer Link in einem neuen Tab, bzw Browserfenster.

Lustig! Tipp!

Cartoons und Witze für Schlaumeier ;)


Nach der Weihnanchtsempfehlung und vor der Osterempfehlung gibt es hier im Werbeblock eine Empfehlung für ein echt lustiges Cartoonbuch. Cartoons und Witze für Schlaumeier. Guckt mal durch die Buchvorschau! Ne Menge lustige Cartoons gibt es da schon zu sehen. Schon die Vorschau ist sehr lustig und Ihr solltet das Buch gleich bestellen, finde ich (müsst Ihr aber nicht. Nur gucken ist auch erlaubt.). Ratgeber empfehlen übrigens das Wort Schnäppchen! ;) Hier!